GameNight 2008

6 Konsolen, 24 Gamer und eine Nacht Zeit – das waren die Zutaten der GameNight 2008.

Pünktlich um 19 Uhr trafen die Kids ein und wurden in zwei Altersgruppen eingeteilt. In jeder Gruppe wurde nach dem Modus „Jeder gegen Jeden“ gespielt. Die Spielstation wurde dann ausgelost. Auf Xbox, N64, PS2, PS3, Super Nintendo und Wii konnte jeder bei gewaltfreien Spielen sein Können beweisen und Punkte sammeln. Nach den Vorrunden wurden dann das Halbfinale und das Finale um die Preise, die zum Teil von THQ gestellt wurden, ausgespielt. Als Sieger gingen Sven Kleinkop, Marco Reinholz, Benedikt Miegel, Mathias Budy aus den Matches hervor.
Als kleine Stärkung zwischendurch gab es Pizzabrötchen, Salzstangen, Kuchen und reichlich Getränke.

Nach einer langen Nacht, bei der einige erst gegen 4 Uhr morgens den Weg ins Bett fangen, erwartete alle Gamer ein leckeres Frühstück, dass die Lebensgeister wieder zurückbrachte, bevor es um 9 Uhr wieder nach Hause ging.

Die Game-Night wurde unterstützt von: